Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 89/14349229 +49 89/14349229

28. April: Gauwertungsplattl’n im Bürgerhaus Oberschleißheim

 
Vanessa Haaß und Josef Steinbrecher

Am Gauwertungsplattl’n nahmen von unserem Verein Josef Steinbrecher und Vanessa Haaß teil. Vanessa Haaß kam in der Gruppe „Aktiv 1“ auf Platz 27, Josef Steinbrecher erreichte  in der Altersklasse Platz 11.

85. Geburtstag von Ehrenmitglied Ernst Zapf

 
Karl Holler, Ernst Zapf, Walter Göttler

 

Die beiden Vorstände Karl Holler und Walter Göttler und ihre Frauen besuchten am 16.04.2019 unser Ehrenmitglied Ernst Zapf im Caritas-Altenheim St. Michael in Perlach und gratulierten ihm zum 85. Geburtstag im Namen der Deandl’n und Buam vom G.T.E.V. „Almfrieden“ Aubing e.V. 

Barbara Marulli wird 70

 

Karl Holler, Barbara Marulli, Walter Göttler

 

Am 14.04.2019 feierte Barbara Marulli ihren 70. Geburtstag mit der Familie und Freunden. Die beiden Vorstände Karl Holler und Walter Göttler gratulierten Barbara zum runden Geburtstag. Die Deandl'n und Buam wünschen den ihr alles erdenklich Gute und Gesundheit, weiterhin viel Freude im Verein.

75. ​Geburtstag von Monika Fischer

 

Von links nach rechts: Hilde Göttler, Karl Holler, Monika Fischer, Walter Göttler

Unser Ehrenmitglied Monika Schiffner feierte am 09.04.2019 ihren 75. Geburtstag im Kreise ihrer Familie. Der 1. und 2. Vorstand Karl Holler, Walter Göttler mit seiner Frau Hilde besuchten Monika und überbrachten Glückwünsche von den Deandl'n und Buam von „Almfrieden“ Aubing.

Ehrungen beim Gebirgstrachtenverein Almfrieden Aubing

 
von links nach rechts: Herbert Forster, Monika Schiffner, Rosina Geppert, Annemarie Forster,Hilde Göttler, Adi Kulhanek, Gerda Kulhanek, Walter Göttler, Karl Holler, Ewald Schiffner. vorne: Harald Kulhanek

Am 9. März 2019 fand im Bürgersaal am Westkreuz die Jahreshauptversaamlung des G.T.E.V. Almfrieden Aubing statt. Dabei wurden mehrere Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

 

Annemarie Forster: 35 Jahre, Rosina Geppert: 30 Jahre, Herbert Forster: 30 Jahre, Vanessa Haaß: 15 Jahre, Adi Kulhanek: 10 Jahre, Gerda Kulhanek: 10 Jahre, Harald Kulhanek: 10 Jahre

 

Zu Ehrenmitgliedern ernannte der 1. Vorstand Karl Holler Monika und Ewald Schiffner sowie die Inventarverwalterin Hilde Göttler und den 2. Vorstand Walter Göttler für deren langjähriges Engeagement. 

 

Faschingskranzerl am 23. Februar

 

Am 23. Februar übernahmen die Narren das Kommando im Bürgersaal. Zusammen mit den Trachtenvereienen Alt-Miesbach, D'lustinga Isartaler und D'Würmtaler Pasing hielten wir an diesem Tag ein Faschingskranzerl ab. Los ging's mit dem Kinderfasching um 15 Uhr. Bei Spielen wie Schokoladenessen, die Reise nach Jerusalem oder Luftballons zertreten hatten die Kleinen jede Menge Spaß. Ab 18 Uhr durften die Erwachsenen das Tanzbein schwingen.

8o. Geburtstag  von

Herbert Forster

von links nach rechts: Walter Göttler, Herbert Forster, Hilde Göttler

 

Unser langjähriges Mitglied, Herbert Forster feierte am 26.Januuar 2019 seinen 80. Geburtstag im Kreise seiner Familie und Freunde. Herbert ist seit 30 Jahren treues Mitglied im Verein. Der 2 Vorstand Walter Göttler und seine Frau Hilde nahmen an der Geburtstagfeier teil. Sie gratulierten ihm im Namen der Deandl`n Buam des Gebirgstrachten Erhaltungsverein „Almfrieden“ Aubing e.V. mit den besten Wünschen für seine Gesundheit.

 

Zwei Trachtler feiern Geburtstag

 

 

Am 25.01.2019 wurden die beiden Mitglieder des Trachtenvereins Alt-Miesbach, Harry Fischer und Annemarie Wittmann, 60. bzw. 80 Jahre alt. Bei einem  gemeinsamen Vereinsabend gratulierten die beiden Vorstände der Aubinger Trachtler, Karl Holler und Walter Göttler, den Jubilaren. Ein ganz besonderes Geschenk hatten sich die Mitglieder von Alt-Miesbach für Harry Fischer ausgedacht - einen Auftritt der Schäffler vor dem Vereinslokal. 

Die Deandl’n  und Buam des G.T.E.V. Almfrieden Aubing e.V. gratulieren auch an dieser Stelle und wünschen den beiden alles Liebe und Gute und noch viele gesunde Jahre. 

Sebastianitag: Festgottesdienst und Schäfflertanz

 

 

Was haben der heilige Sebastian und die Schäffler gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts. Bei näherer Betrachtung mehr als man denkt. Sowohl der heilige Sebastian als auch die Schäffler halfen den Menschen, die Angst vor zwei furchterregenden Seuchen zu überwinden. Die Aubinger riefen den heiligen Sebastian um Hilfe, als im Jahre 1845 die Asiatische Cholera wütete. Da die Bitte erhört wurde, feiern die Aubinger jedes Jahr am Sebastianitag einen Festgottesdienst. Im Jahre 1517 wütete die Pest in München. Damit die Bürger wieder Lebensmut fassten - so will es die Legende - tanzten die Schäffler auf den Straßen der Stadt. Seither führen sie diesen Tanz alle sieben Jahre auf, dieses Jahr auch am Sebastianitag in Aubing. 

 

 

Im Beisein zahlreicher Fahnenabordnungen der Aubinger und Neuaubinger Vereine, musikalisch umrahmt vom Kirchenchor St. Quirin und und dem Bläserkreis der evangelischen Adventskirche, fand am 20. Januar ein Festgottesdienst in St. Quirin statt.

 

In seiner Predigt wies Pater Abraham Nedumthakidy darauf hin, wie schwer es vielen Menschen falle, sich ein Beispiel an Sebastian zu nehmen und sich zu  Christus bekennen –  aus Angst vor dem Spott seiner Mitmenschen, oder – in vielen Regionen der Welt traurige Realität – aus Furcht, das Leben zu verlieren. Dieser Angst stelle Christus den Ausruf „Fürchtet euch nicht“ entgegen. Wir seien dazu aufgerufen, ohne Furcht als Christen zu leben

.

Nach dem Gottesdienst gab es einen Stehempfang in der Kirche. Anschließend aßen wir im griechischen Restaurant „Apollon“ zu Mittag. Am Nachmittag  hatten  die  Schäffler vor der KFZ-Werkstatt Strixner ihren Auftritt. Bei eisigen Temperaturen und Schneegestöber stießen wir dort mit Sekt und Schnaps auf Josef Steinbrechers 55. Geburtstag an.